"Warum positive Verstärkung?"


Hier möchte ich Dir den Weg der positiven Verstärkung näher bringen und Dir erklären, warum ich diesen weg seit Jahren beschreite.

 

Ich zeige Dir, wie Du eine freundschaftliche Beziehung zu Deinem Hund fördern kannst, wie schnell Dein Hund lernen kann, besonders, wie es ihm dabei Spaß macht.

 

Ich zeige Dir auch, warum es nicht gut ist, mit Strafe zu arbeiten, was diese mit Deinem Hund macht und welche Folgen diese haben kann.

 

Der Weg über positive Verstärkung bedeutet nicht, dass ich den ganzen Tag mit Leckerchen in der Gegend rum laufe oder das mein Hund keine Grenzen kennen lernen muss. Positive Verstärkung bedeutet, jedes erwünschte Verhalten des Hundes zu belohnen und jedes unerwünschte Verhalten zu unterbrechen. Unterbrechen bedeutet aber nicht, den Hund zu strafen. Es bedeutet mit positiv aufgebauten Abbruchsignalen den Hund aus der Situation heraus holen oder dafür sorgen, dass der Hund erst gar nicht in das unerwünschte Verhalten kommen muss.

 

Wie Du das hin bekommst, erkläre ich Dir in diesem Seminar.

 

Das solltes Du mitbringen:

 

Anmeldung mit Hund?

Dann wäre es klasse, wenn Du einen Clicker und viele Leckerchen mitbringst. Dein Hund sollte ein Brustgeschirr anhaben und eine 2-3 Meter lange, verstellbare Leine sollte befestigt werden.

Super wäre natürlich, wenn Du eine Box für Deinen Hund mitbrinen kannst, wo er sich auch mal etwas zurück ziehen kann. Kennt Dein Hund dies noch nicht, dann tut es auch eine Decke, auf die er sich dann legen kann.

 

Du kannst Dich natürlich auch ohne Hund anmelden.

 

Es gibt natürlich einen theoretischen Teil und zwischendurch immer wieder mal praktische Übungen.

 

Wann:  Findest Du im Terminkalender

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten Anmeldung mit Hund:      65 EUR

Kosten Anmeldung ohne Hund:   55 EUR

 

Anmelden bitte per E-Mail oder per Telefon.

 


Treffpunkt: Der Platz liegt in einem kleinen Waldgebiet in Herborn, gegenüber von der Firma Rittal. Zu diesem Waldgebiet gelangt man über die Bundesstraße B277.

 

Aus Richtung Herborn/Dillenburg kommend: Nach der letzten Ampelkreuzung (links geht es zu Rittal, rechts nach Herborn) weiter gerade aus Richtung Sinn fahren. Irgendwann nach ca. 900 Metern erscheint eine Betonbrücke. Ungefähr 20 Meter vor der Brücke kann man rechts abbiegen und genau über diese Brücke fahren. Nach der Brücke links fahren.

Irgendwann nach ca. 50 Metern geht es rechts einen Waldweg hoch. Dort geht man vorbei an einem kleinen Bauernhof. Direkt dahinter ist dann der Platz.

 

Aus Richtung Sinn kommend: kurz nachdem die Schnellstraße zweispurig wird und nach der Abfahrt Herborn-Süd, fährt man unter einer kleinen Betonbrücke durch. Ca. 300 Meter danach geht es rechts einen geteerten Feldweg rein. Aber Achtung! Dieser ist erst aml kaum zu sehen. Am besten, man hält sich schon nach der Brücke an den Standstreifen und fährt langsam. Auch muss man beim abbiegen etwas aufpassen, da der Feldweg eine recht scharfe Kurve macht. Aber kurz danach kommt dann schon links der Waldweg, welcher hoch auf das Grundstück führt. Vorbei an einem kleinen Bauernhof, direkt dahinter ist das Ziel.

 

Da es etwas schwierig mit den Parkmöglichkeiten ist, werde ich Euch zur ersten Stunde abholen. Auf dem geteerten Weg, kurz bevor es in den Waldweg rein geht. Anschließend gehen wir gemeinsam auf den Platz.