Anti-Jagd-Training

Ein jagdlich motivierten Hund zu haben kann schon ganz schön anstrengend sein.

Man kann dem Hund auch das Jagen nicht abgewöhnen, ist es doch ein natürliches, angeborenes Verhalten. Zudem ist es selbstbelohnend und deshalb recht schwer, den Hund von der "wilden" Welt wieder in die Menschenwelt zu holen.

 

Man kann das Jagdverhalten aber in die richtige Bahn lenken.

 

In diesem Seminar bekommst Du eine Reihe von Basic-Übungen, Schleppleinentraining und geeignete Alternativen an die Hand.

Weiterhin zeige ich Dir, wie man richtig belohnt und wie man Verhalten unterbrechen kann. Ganz wichtiger Punkt ist der richtige Rückruf. Ein einfaches "Hier" wie man es so kennt, ist in wildreicher Gegend nicht unbedingt die passende Wahl.

 

Impulskontrollübungen sind auch ein wichtige Bausteine im Training.

 

Zusammen mit Dir schauen wir uns auch genau an, welchen Hund Du hast, welche Puzzleteile er von der Verhaltenskette "Jagen" durchläuft. Ist er eher ein Stöberhund oder doch eher ein Hetzer? Liebt er es zu packen und zu zerfetzen?

 

Wenn Du dies weißt, dann kannst Du eine passende Alternative finden, um Deinen Hund vom jagen abzuhalten.

 

Die Entspannung darf auch nicht zu kurz kommen

 


Das solltes Du mitbringen:

 

Anmeldung mit Hund?

Dein Hund sollte ein Brustgeschirr anhaben und eine 2-3 Meter lange, verstellbare Leine und eine 5-10 Meter lange Schleppleine wird benötigt.

Super wäre natürlich, wenn Du eine Box für Deinen Hund mitbrinen kannst, wo er sich auch mal etwas zurück ziehen kann. Kennt Dein Hund dies noch nicht, dann tut es auch eine Decke, auf die er sich dann legen kann.

Bitte denke auch an viele verschiedene,  hochwertige Leckerchen, denn Dein Hund soll ganz viel belohnt werden.

Einen Clicker

 

Du kannst Dich natürlich auch ohne Hund anmelden.

 

Dies ist ein 2-Tages-Seminar

 

Kosten Anmeldung mit Hund:      120 EUR

Kosten Anmeldung ohne Hund:   100 EUR

 

Anmelden bitte per E-Mail oder per Telefon.

 

Wann: Findest Du im Terminkalender