Das Einzeltraining


Immer wieder bekomme ich zu hören, dass Hundehalter schon in diversen Hundeschulen waren, bisher aber kein Hundetrainer so wirklich helfen konnten.
Ich habe sogar schon gehört, dass Hundehalter abgelehnt wurden, weil der Hund am Trainer hochgesprungen ist oder weil der Hund zu hyperaktiv ist, um zu lernen.
Ja, für Gruppenkurse ist das oft blöd. Aber solche Probleme gehören auch nicht in einen Gruppenkurs.
Dort kann man vielleicht die einfachen Grundkommandos lernen, aber tiefsitzendere Probleme wie Trennungsstress, Leinenaggression, Angst vor Menschen, stereotypisches Verhalten oder territorales Verhalten kann man nur im Einzeltraining verändern.

Leider höre ich auch immer wieder, dass der Hund ja nur lernen muss, wer der Chef ist, dann lösen sich die anderen Probleme Zuhause in Luft auf.
Nein, oft werden sie verstärkt oder ein anderes Problem tritt in den Vordergrund.

 

Problemverhalten, welches auch immer, kann man nur erfolgreich trainieren, wenn auf die Bedürfnisse und Wünsche des Hundes individuell eingegangen wird.

 

Deshalb liegt mein Schwerpunkt im Einzeltraining.

 

Es gibt die verschiedensten Probleme, welche unterschiedlich lange und intensive Trainingseinheiten benötigen. Alltägliche Probleme, wie z.B. Leinenführung, kann man in wenigen Stunden gut trainieren. Im Gegensatz dazu benötigt man bei Trennungsstress intensiveres Training und längere Betreuung.

 

Deshalb gliedert sich mein Training in zwei Bereiche:

Beispiele für Alltagsprobleme


  • Leinenführung
  • Rückruf
  • Grunderziehung
  • Unerwünschtes Bellen am Gartenzaun
  • Hochspringen an Menschen
  • Verjagen von Autos, Joggern, Radfahrern
  • Ressourcenverteidigung
  • Entspannungstraining
  • entspannte Spaziergänge meistern

Erstgespräch: 

Ich lerne Dich und Deinen Hund kennen, wir besprechen Deine Fragen und Probleme und Du lernst meine Trainingsweise kennen.

 

Dauer: 60 Minuten

Kosten: 30 Euro

 

Training:

Wir üben dort, wo das Problem auftaucht. Es werden verschiedene Signale aufgebaut, wofür Du nach jeder Trainingsstunde ein Handout bekommst. Du kannst mich jederzeit zwischen den Trainingsstunden per Telefon, Whatsapp oder Email kontaktieren.

 

Jede Trainingsstunde dauert 60 Minuten

 

Kosten:

1 Stunde für 45 Euro, so oft buchbar wie nötig

oder

5 Stunden Kombipaket für 180 Euro

oder

10 Stunden Kombipaket für 300 Euro

 

Wann wir uns treffen, machen wir immer nach jeder Trainingsstunde fest. So bleiben wir beide flexibel.

 

 

Verhaltenstherapie


  • Aggression gegen Menschen oder Hunden
  • Trennungsstress
  • Leinenaggression
  • Angst bei Gewitter, Geräuschen, Silvester
  • Stereotypien
  • Probleme im Mehrhundehaushalt
  • unkontrolliertes Jagdverhalten
  • Ängste

 


Analysegespräch:

Bei diesem Ersttermin erfolgt eine genaue Bestandsaufnahme über das Problemverhalten, die Gestaltung des Alltags und die Haltungsbedingungen des Hundes.

Weiterhin können wir hier schon erste Veränderungen vornehmen und ich gebe erste, neue Anweisungen über den weiteren Umgang mit dem Hund.

Du bekommst im Anschluß daran eine schriftliche Zusammenfassung und einen individuell angefertigten Trainingsplan, welcher vorab mit Dir besprochen wird.

 

Dauer: 1-2 Stunden

Kosten: 75 Euro

 

Training:

Wir treffen uns immer dort, wo das Problem besteht, also bei Dir Zuhause oder auf den Spazierwegen. Anhand des Trainingsplanes gehen wir die Übungen zusammen durch und ich leite Dich durch die Situationen.

Weiterhin schule ich Dich in der Körpersprache des Hundes, zeige Dir, wie Du die Bedürfnisse Deines Hundes besser erkennst und wie Du in schwierigen Situationen besser reagieren kannst.

Ich stehe Dir auch zwischen den Trainingsstunden jederzeit per Telefon, Email oder Whatsapp zur Seite.

Es werden vereinzeltt auch Videoaufnahmen gemacht, um diese im Anschluss analysieren zu können.

Das Training wird den Fortschritten angepasst.

 

Jede Trainingsstunde dauert 60 Minuten

 

Kosten:

1 Stunde für 45 Euro, so oft buchbar wie nötig

oder

5 Stunden Kombipaket für 180 Euro

oder

10 Stunden Kombipaket für 300 Euro