Immer wieder hört man in den Medien, dass Giftköder ausgelegt wurden. Leider gab es auch schon einige Todefälle.

Doch was tun? Soll man nun seinem Hund einen Maulkorb beim spazieren gehen anziehen, weil man ja nie genau weiß, wo diese Köder ausgelegt werden, oder man hält den Hund nur noch an der Leine, damit man das Schlimmste verhindern kann?

Oder soll man es einfach ignorieren, in der Hoffnung, es passiert schon nichts?

 

Das muss nicht sein. Mit gezieltem Training kann man dem Hund beibringen, dass er Fressbares zuversichtlich anzeigt, anstatt dies zu fressen. Der Hund lernt, dass es sich lohnt, das Fressbare liegen zu lassen, weil es bei Herrchen oder Frauchen was viel Tolleres gibt.

 

Dieser Kurs ist auch sehr gut geeignet für Staubsaugerhunde, die wirklich alles vom Boden fressen, egal ob Pferdeäpfel, Steine, Kot von Katze, Hund oder Wild, oder eben auch Müll.

 

 

 

Dieser Kurs beinhaltet Theorie und Praxis. Im theoretischen Teil bekommt Ihr erklärt, wie man richtig belohnt, warum Strafe nicht funktioniert, wie man mit Clicker oder Markersignal richtig arbeitet, das hier die Rangordnungsmaßnahmen völlig fehl am Platz sind, wie richtiges Maulkorbtraining für den Notfall aussieht, wie der Hund richtig lernt und welche Fütterung bei Staubsaugerhunden vielleicht geeigneter ist.

Im praktischen Teil zeige ich Euch, wie man das Markersignal oder den Clicker richtig aufbaut, wie man ein ordentliches "Aus" trainiert, wie man den Hund beibringt, vor dem Futter zu stoppen und schließlich, wie der Hund das Futter zuversichtlich anzeigt. Dies alles wird in dem Kurs kleinschrittig aufgebaut, bis man am Ende dies bei einem Spaziergang ausführen kann.

 

Was Du benötigst: Der Hund trägt ein Brustgeschirr und eine normale Führleine bis zu 3 Meter lang

Du benötigst eine gut gefüllte Leckerlietasche, ein bis zwei tolle Spielzeuge und viel Ehrgeiz.

Alles andere bekommst Du von mir.

 

Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt auf 5 Hund-Mensch-Teams

Der Kurs dauert 2 Tage

 

Beginn ist um 10:00 Uhr und Ende ca. 16:00 Uhr

Treffpunkt Parkplatz Ulmtalsperre in Greifenstein-Holzhausen

Alle weiteren Details erhaltet Ihr nach erfolgter Anmeldung.

 

 

Kosten: 100 Euro